Präsentiere Deine Stadt!

Weitere Informationen

  • Name: Präsentiere Deine Stadt!
  • OVERVIEW

  • Linguistic dimension

  • CEFR Level: A2, B1
  • Linguistic dimension - Skill(s): Schreiben/ Lesen/Sprechen
  • Duration: 4/5*50 Minuten
  • Target language: Englisch
  • ICT dimension

  • ICT resources:

    Internetverbindung, Online-Wörterbuch mit Definitionen; PC, Google-Bilder; Online-Wörterbücher; Google; Wikipedia und/oder andere Online-Enzyklopädien; Internetauftritt der Heimatstad; YouTube; Internetseite für das Herstellen von Blogs

  • ICT competences: Bestimmte Informationen im Internet suchen und finden; IuK-Tool-Textverarbeitungsprogramme benutzen; Ein Blogprogramm oder eine Plattform für die Erstellung von Blogs nutzen
  • Detailed description of the task

  • Situation / theme(s): Reiseblog für Schülerinnen und Schüler, die Deine Stadt besuchen
  • Product requirements or prerequisites: Die Schülerinnen und Schüler müssen den Themenwortschatz beherrschen und wissen, wie sie Webseiten wie wordpress, tumblr oder quora mit denen man Blogs erstellen kann anwenden können.
  • I can...:

     •    Ich kann allgemeine /spezifische Informationen in üblichen Materialien finden wie Werbung, Broschüren, Speisekarten und Fahrplänen
    •    Ich kann Texte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird  und wenn es sich um Dinge handelt, die für mich von Interesse sind.
    •    Ich kann nach einem langen oder mehreren kurzen Texten suchen, um bestimmte Informationen herauszufiltern, die ich für meine Aufgabe benötige.
    •    Ich kann einen Vortrag halten oder einen Vortrag folgen, wenn er Dinge behandelt, die mir vertraut sind oder auch ein Gespräch über einen ziemlich breiten Themenkanon am Laufen halten
    •     Ich kann Ansichten, Pläne, Aktivitäten begründen und erklären.

  • Product: Ein Blog mit Bildern über die Heimatstadt einer Schülerin/eines Schülers.
  • Product requirements or prerequisites:

    Die Schülerinnen und Schüler müssen den Themenwortschatz beherrschen und wissen, wie sie Webseiten wie wordpress, tumblr oder quora mit denen man Blogs erstellen kann anwenden können.

  • Process:
    • Schülerinnen und Schüler in der ersten Stunde in die Aufgabenstellung einführen. Vergewissern Sie sich, dass die Schülerinnen und Schüler ganz genau wissen, was sie zu tun haben und wie ihre Produkte evaluiert werden. Lassen sie sich in Gruppen zusammenfinden, in denen dann überlegt wird, über welches der Themen sie schreiben wollen.
    • Geben Sie den Schülerinnen und Schülern eine oder zwei Stunden Zeit  für die Internetsuche, um Materialien für ihren Blog zu finden. Stellen Sie sicher, dass jede Schülerin/jeder Schüler ein Gerät hat, mit dem er im Internet suchen kann. Dies kann entweder ein PC, ein Laptop oder Tablet mit einem Textverarbeitungsprogramm und Internetverbindung sein.
    • Dann geben Sie den Schülerinnen und Schülern zwei weitere Stunden Zeit, damit sie ihren Blog mit Informationen füllen können.
  • Division of roles (optional): Gruppenarbeit
  • Consolidating activities suggested or follow up plan:

    Die Schülerinnen und Schüler können gebeten werden, die Blogs ihrer Klassenkameraden kritisch zu beurteilen und Fragen beantworten, die sie bezüglich ihres Blogs erhalten.

  • Success factors or evaluation criteria:

    Schülerinnen und Schüler haben gut gearbeitet, wenn:

    • sie einen Blog geschrieben haben, in dem sie Bilder über ihre Heimatstadt mit Hilfe von IuK-Ressourcen eingefügt haben und folgende Kriterien erfüllt haben:
    • Inhalt
      sie sinnvolle Unterthemen gefunden haben und ihr Blog klar und verständlich ist.
    • Wortschatz
      sie themengerechte Vokabeln und Formulierungen benutzt haben.
    • Grammatikalische Korrektheit
      sie richtig Strukturen und Ausdrücke der Basisgrammatik verwendet haben. Fehler sind bei komplizierten grammatischen Konstruktionen erlaubt.
    • Kohärenz
      sie ihrem Blog eine klare Struktur gegeben haben, wobei sie die Unterthemen mit einer Überschrift versehen und den Text in Absätze unterteilt haben. Fehler bei der Unterteilung in Abschnitte sind insofern erlaubt, wie sie nicht die Textkohärenz beeinträchtigen.
    • Interaktion
      sie  in der Lage waren, die Sätze mit passenden Konnektoren zu verbinden und ihrem Sprachniveau entsprechende Konjunktionen verwenden konnten.
      Interaktion
       in kleineren und größeren Gruppen aktiv sind, ihre Ideen und Gedanken mitteilen und die Meinung  und Kritik anderer Personen akzeptieren.
  • Authors: Marija Dragutinovic & Nathalie van Kampen. Falls Sie mehr Informationen zur Aufgabe wünschen oder die Übertragbarkeit und den Einsatz der Aufgabe für ihren Unterricht mit den Autorinnen diskutieren wollen, kontaktieren Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Didactic added value of the task and other information

  • Practical hints for teachers:

    Schülerinnen und Schülern aus der selben Stadt/den selben Ort sollten in einer Gruppe sein. Wenn es mehr als 4 Schülerinnen und  Schüler sein sollten, unterteilen sie die Gruppen, damit nie mehr als vier Personen eine Gruppe bilden. Geben Sie dann jeder Gruppe einen anderen Aspekt zur Bearbeitung. Wenn eine Schülerin /ein Schüler allein aus einem Ort kommt, kann sie/er sich der Gruppe anschließen, die sich mit dem Schulort beschäftigt.  Jede Gruppe schreibt einen gemeinsamen Blog, aber jedes Mitglied ist für einen Teil verantwortlich. Bitten Sie die Gruppen, interessante Unterthemen zu finden, die ihre Klassenkameraden interessieren könnten und deren Sprachniveau A2 entsprechen, wie z.B. Dinge, die man unternehmen kann, Restaurants, Alltagsleben (Schulen, Supermärkte). Wenn Sie leistungsdifferenzierende Aufgaben stellen möchten, die B1 Schülerinnen und Schüler mehr fordern, könnten Sie sie mit der Geschichte oder Denkmälern usw. befassen lassen.
    Machen Sie sich mit der Blogseite vertraut, von der Sie meinen, dass sie für die Arbeit in der Klasse am geeignetsten sei:
     wordpress, tumblr und quora sind die am meisten verwendeten. Es wäre gut, wenn Sie eine Seite wählten, die Kommentierungen zu anderen Blogs zulässt (um Kommentare über die Blogs der Klassenkameraden zu geben oder zu einem eigenen Blog zu erhalten) und wo es möglich ist, Blogs in unterschiedliche Themen zu unterteilen und dem Blogprojekt eine Struktur zu geben.
    Eine Blogseite, die dies bietet, tumblr.

  • Additional methodological or didactic comments:

    Setzen Sie einen Zeitpunkt fest, bis zu dem die Aufgabe erledigt sein soll
    Seien Sie konkret bei Aufgabenstellung, der Formulierung von Zielen und Auswertungskriterien.

  • Reasons why this task is a model of best practices:

    Die Aufgabe wurde so konzipiert, dass Sprachkompetenzen und soziale Kompetenzen entwickelt und gestärkt werden, indem Schülerinnen und Schüler ermutigt werden einen Teil ihrer Kultur und ihres Lebens zu präsentieren.

  • Impact that it is expected to have on the teaching practices and attitudes:

    Bindet Lehrerinnen und Lehrer in einen inklusiven Gebrauch von IuK in den Sprachunterricht ein.
    Ermutigt Lehrerinnen und Lehrer Aufgaben orientierten Sprachunterricht (TBLT) und GeR in ihren Unterricht einzubinden.

  • Reasons why this task travels well:

    Diese Aufgabe kann für das Thema Reisen genutzt werden, welches in den meisten nationalen Fremdsprachencurricula Unterrichtsgegenstand ist.

  • Rationale and/or theoretical underpinnings of the task: Aufgabenorientierter Sprachunterricht (TBLT), der sich an den Niveaus des GeR orientiert. A2/B2-Aufgaben berücksichtigen die öffentlichen Domänen, so wie sie im GeR definiert sind – die Schülerinnen und Schüler versuchen andere dazu zu ermutigen, ihre Heimatstadt zu besuchen.

Aufgaben pro Tandem